Wie wirkt Elektrosmog auf den Menschen?

 

 

Elektrosmog kann man nicht sehen, hören, fühlen,riechen und schmecken wird gerne gesagt.

 
Elektrosmog - Hochspannungsmast

Das ist nur zum Teil richtig. Für Sehen und Hören trifft das noch am ehesten zu, aber stellen Sie sich mal unter einen Hochspannungs- masten, oder gehen Sie in einem Mietshaus in den Kellerraum in dem sich derElektrohausanschluss befindet, und Sie werden ihn auch hören, den Elektrosmog.

Das können Sie selbst leicht ausprobieren. Zumindest das mit dem Hochspannungsmasten, wenn Sie mal an einem vorbeikommen.

Wenn Sie mit Ihrem Hausmeister gut können, lässt sich die Erfahrung auch im eigenen Haus machen.

Mit schmecken und riechen ist das auch so `ne Sache. Schmecken ist nicht so leicht zugänglich, aber riechen kann man ihn gut.

Das fällt allerdings meist erst auf, wenn der Elektrosmog neutralisiert ist. Dann merkt man nämlich plötzlich, dass die Luftverhältnisse ganz andere sind.

Man kann den Unterschied riechen.

Hat man diese Erfahrung einmal gemacht, kann man ihn in Zukunft auch riechen, wenn er noch im Raum ist.

Fühlen können ihn – oder vielleicht besser gesagt, die Auswirkungen davon – nach meiner Erfahrung die meisten Menschen, wenn man Ihnen zeigt auf was sie achten müssen.

Der Kanal des Fühlens ist für die meisten Menschen leicht zugänglich. Wenn jemand bereit ist sich daraufeinzu lassen, kann man diese Erfahrung jederzeit
innerhalb von fünfzehn bis zwanzig Minuten machen.

Ich schlage Ihnen drei Möglichkeiten vor.

 

Elektrosmog wahmenrneh- Lampenkabel

Als erstes könnten Sie sich ein Lampenkabel das Sie gut erreichen können aussuchen. Fassen Sie es an, – probieren Sie aus mit welcher Hand Sie deutlichere Gefühle haben – und werden Sie sich der Wirkungen gewahr die das auf Sie hat.

Wenn Sie zu den gründlichen Typen gehören spüren Sie eine Weile in diese Wahrnehmung hinein und machen sich Notizen, welche Wirkungen das im Einzelnen auf Sie hat.

Ist Ihnen das zu umständlich, reicht auch eine qualitative Bewertung, die Sie auf sich wirken lassen und deren Ergebnis Sie sich merken.

Den zweiten Teil dieses Beitrags mit den restlichen Anregungen zur eigenen Wahrnehmung der Wirkung von Elektrosmog auf Ihren Körper finden Sie hier

 

Share this article